Dropshipping: Wie du mit dem neuen E-Commerce Trend anfangen kannst

Dropshipping: Wie du mit dem neuen E-Commerce Trend anfangen kannstGerade mit dem riesigen Angebot an Groß- und Zwischenhändlern hat sich die Dynamik im Bereich E-Commerce in den vergangenen Jahren stark verändert. Mit immer mehr Gründungen von Kleinunternehmern und Startups ist das klassische Modell, in dem ein Versandhändler einfach sein Lager online anbietet, nicht mehr das einzige interessante Modell. Stattdessen ist der Trend des Dropshippings von Amerika nach europa gekommen und sorgt bei den Kunden für mehr Optionen und bei den Händlern für eine neue Strategie, wenn eine Existenzgründung im Bereich E-Commerce gewünscht ist. Aber was ist Dropshipping eigentlich, wie funktioniert es und wo ist der Einstieg für diesen attraktiven neuen Ansatz?Wie genau funktioniert Dropshipping?Das Prinzip hinter Dropshipping ist eigentlich relativ einfach erklärt: Wer einen Onlineshop besitzt hat die angebotenen Produkte nicht in einem eigenen Lager. Stattdessen wird bei der Bestellung ein Prozess ausgelöst, bei der man selbst das Produkt bei einem Großhändler kauft und dieses direkt von dort aus an den Kunden gesendet wird.

Die dabei entstehende Marge ist der Gewinn für den Onlineshop. Dieses Prinzip hat für beide Seiten seine Vorteile: Der Händler hat die Möglichkeit ein umfassendes Sortiment anzubieten, ohne dass er dabei über ein riesiges Lager verfügen muss. Das ist gerade bei Existenzgründern im Bereich E-Commerce ein empfindliches Problem, das schon so manche Gründung verhindert hat.Gleichzeitig profitiert der Kunde von günstigen Preisen und erhält den Zugang zu Produkten von Großhändlern, die ihn auf andere Weise verwehrt würden. Er hat zudem gleich zwei Partner an der Hand, an die er sich bei Fragen oder Reklamationen wenden kann. Der Händler liefert dabei die Expertise und die Beratung, während sich der Großhändler nur um die Aufgaben aus dem Versand und der Logistik kümmern muss und die Vorteile beim Preis direkt an die Kunden weitergeben kann.Der Einstieg in das DropshippingDa stellen sich natürlich viele potentielle Betreiber von Shops die Frage: Wie mit Dropshipping anfangen? Natürlich steht der Aufbau des ersten Shops auf der Liste.

Es braucht einen Slogan , ein gutes Logo und eine solide technische Basis und schon kann angefangen werden. Viel wichtiger ist aber natürlich die Suche nach einem guten Partner, der Leistungen oder Produkte zur Verfügung stellt, mit denen die potentiellen Kunden auf den eigenen Onlineshop gebracht werden können. Dabei ist es wichtig, dass man sich intensiv mit der Qualität der Produkte auseinandersetzt. Da man in der Regel beim Dropshipping mit diesen nicht selbst in Kontakt kommt, muss man sich ganz und gar auf den Partner verlassen können, wenn die Kunden am Ende keine mindere Qualität bekommen sollen.Nun braucht es den Aufbau des Marketings. An diesem Punkt ist es natürlich auch eine Frage des eigenen Geschmacks und der langfristigen Pläne im Bereich E-Commerce.

Die Basis beim Dropshipping ist aber immer und grundsätzlich die Auswahl verlässlicher Partner, die gute Produkte liefern. So kann es sich auch im Laufe der Zeit lohnen, neue Anbieter in den Shop zu bringen oder die Leistungen zu überprüfen. Da man immer von der Qualität eines anderen Anbieters überzeugt sein muss, wird die Arbeit durch eine regelmäßige Qualitätskontrolle für alle Seiten einfacher.